Unsere Schule stellt sich vor: Schulprofil

Die Neue Mittelschule NMS

  • Die Neue Mittelschule erbindet die Vorzüge des Lehrplans der AHS-Unterstufe mit einer neuen Lern- und Lernkultur
  • Die Potentiale und Talente der Kinder stehen im Vordergrund
  • Durch Individualisierung und Differenzierung ist ein Fördern und Eingehen auf die unterschiedlichen Fähigkeiten der SchülerInnen möglich.
  • Ab der 7.Schulstufe Einstufung und Förderung in "Grundlegend" und "Vertiefend" in den Hauptgegenständen.
  • Bildungs-und Berufsberatung bekommen einen besonderen Schwerpunkt.
  • Der Einsatz von E-Learning Maßnahmen wird verstärkt.

Vienna Bilingual Schooling - Bilinguale Mittelschule:

  • Auf Grundlage des öster­reichischen Lehrplanes für das Realgymnasium werden Kinder mit deutscher und englischer Muttersprache gemeinsam unterrichtet.
  • Das Ziel ist die Intensivierung der Fremdsprachenkenntnisse durch ständige Anwendung sowohl im Unterricht als auch im Freizeitbereich.
  • Da in diesen Klassen deutsch- und englischsprachige Lehrer zusammen arbeiten, werden Deutsch und Englisch auch als gleichwertige Unterrichtssprachen eingesetzt.
  • Leistungsgruppen in der 4. Klasse bzw. nach den NMS Kriterien
  • Die horizontale Kooperation erfolgt mit dem BRG19, Krottenbachstraße.

Interessierte Schülerinnen und Schüler werden zu einem Orientierungsgespräch eingeladen. Die Anmeldung dazu erfolgt direkt an der Schule oder im Bezirksschulinspektorat.

 

Die Fremdsprache Französisch wird in der 2. und 3. Klasse für alle SchülerInnen als Freigegenstand angeboten.

Sprachförderung: Deutschförderung, English Advanced (Cambridge Certificate) und Französisch für alle 4.Klasse SchülerInnen

 

Nachmittagsbetreuung in der "Offenen Schule"

 

Beratungslehrerin, Sozialarbeiterin und Schulpsychologin sind immer bzw. je nach Bedarf im Haus.

 

Beratung für SchülerInnen im 9. Schuljahr durch das "Jugend-Coaching"